Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

„Eine glückliche Kindheit ist eines der schönsten Geschenke, die Eltern zu vergeben haben!“   Autor unbekannt

children-1879907_1920

Arbeitsschwerpunkte: Angststörungen, Depressionen, ADHS, Paarkonflikte

Herzlich Willkommen !

Ich freue mich, dass Sie sich mit Ihrem gesundheitlichen Anliegen an mich wenden möchten.
Auf meiner Internetseite finden Sie wichtige Informationen rund um meine Praxis, wie z.B. zum Behandlungsangebot und zum organisatorischen Ablauf.
Die Informationen sollen Ihnen einen Überblick verschaffen und bei Bedarf auf ein persönliches Gespräch in meiner Praxis vorbereiten.

Für eine persönliche Beratung stehe ich Ihnen gern nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung.

– Alle Kassen und Privat –

Impressum

Marcel Hachmeister L. Arzt-Nr.:  824831169

Lehr- und Ausbildungspraxis  für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 

Als medizinische Facheinrichtung sind wir auch in Zeiten von Corona für Sie da. Natürlich unter der Voraussetzung eigener Gesundheit und Ihrer Gesundheit. Gerade in den jetzigen Zeiten, die stark von Unsicherheiten geprägt sind,  ist sehr wichtig auf die seelische Gesundheit von Ihnen und Ihrem Kind zu achten . Darum finden bis auf Weiteres alle Therapien weiterhin statt.

 Neuanmeldungen sind selbstverständlich auch möglich.  Wir bieten außerdem für Sie kostenlose Videosprechstunden für Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern an. Voraussetzung hierfür ist das einmalige Einlesen der Gesundheitskarte pro Quartal. 

Zur Vorbeugung einer möglichen Ausbreitung des  Corona Virus und Schutz vor einer möglichen Ansteckung bitten wir Sie darum, einen bestehenden Termin unverzüglich abzusagen, falls sich bei Ihnen oder Ihrem Kind Symptome wie Husten, Atemwegsprobleme, Halskratzen und/oder Fieber zeigen sollten (auch leichte Erkältungssymptome zählen dazu) oder falls Sie Kontakt zu einer  bereits infizierten Person hatten bzw. haben. Diese Symptome können auch auf eine leichte Erkältung oder Grippe zurückzuführen sein. Dennoch empfehlen  wir  den sofortigen Kontakt zu einem Arzt (immer zunächst erst telefonisch!) und eine vorübergehende Quarantäne einzuhalten, bis eine Diagnose vorliegt bzw. die Symptome abgeklungen sind. Achten Sie auch in diesem Fall darauf, den Kontakt anderen Personen zu vermeiden, um diese nicht anzustecken.

In diesem Sinne bleiben Sie gesund und denken Sie daran, jede Krise

hat einen Anfang, aber auch ein Ende.

 Genauere Informationen erhalten Sie unter Bundesgesundheitsministerium oder welt.de